Wärme aus Holz

holzscheid100% Unabhängigkeit mit Holz.

Es muss kein offenes Feuer sein, wie bei unseren Vorfahren: Holzheizungen gibt es heute in unzähligen Ausführungen. Mit einer Holzheizung machen Sie sich unabhängig von der Preisentwicklung herkömmlicher Energieträger wie Heizöl oder Erdgas und das bei hundert Prozent Umweltnutzen!

Holzpelletheizung

Die kleinen Sägemehl-Stifte sind wahre Alleskönner in Bezug auf effizientes Heizen. Holzpellets werden aus naturbelassenen Holzresten gefertigt und sind frei von chemischen Zusatzstoffen. Der Energiegehalt von einem Kilogramm Holzpellets entspricht in etwa einem halben Liter Heizöl.

Holzpellets• Keine Verarbeitung, kein Stapeln: Pellets werden einmal im Jahr angeliefert und lagern vorzugsweise im Keller.

• Keine manuelle Befüllung der Heizung: Die Pellets gelangen automatisch und je nach Wärmebedarf über eine Förderschnecke in den Brenner.

• Kein ständiges Leeren des Aschekastens: Drei- bis fünfmal pro Jahr genügt.

Attraktive Förderprogramme machen den Brennstoff „Holzpellet” besonders interessant.

 

Holzvergaserheizung:

Eine Holzvergaserheizung wird grundsätzlich ganz klassisch mit Stückholz befeuert. Aufgrund des hohen Wirkungsgrades und der sehr umweltfreundlichen Verbrennung ist die Holzvergasung als Alternative zu einer herkömmlichen Stückholzheizung durchaus geeignet. Auch die Mehrkosten für einen Holzvergaserkessel halten sich im Rahmen und sind nicht mehr zwingend ein Kriterium gegen diese Art zu heizen. Ein Preisvergleich mit Blick auf die Amortisation der Mehrkosten sollte man durchaus in Betracht ziehen. Vielleicht ist die Holzvergaserheizung genau das, was Sie sich immer vorgestellt haben!

Wer überlegt einen Holzvergaserkessel anzuschaffen, sollte sich insbesondere über die Fördermöglichkeiten des Bundes und der Länder informieren. Sehr zinsgünstige Kredite sind über die staatliche KfW Bank möglich. Wir stehen Ihnen auch bei der Informationsaufbereitung zur Seite.

 

Kaminheizung:

kaminheizungWenn die Tage wieder kürzer und die Abende länger werden, träumt so mancher von einem romantischen Winterabend vor dem eigenen Kamin. Mit einem guten Buch und einem vollmundigen Wein vor dem faszinierenden Flammenspiel sitzend und träumend, kann der Winter noch so kalt werden, Herz und Heim werden wohlig erwärmt.

Das System ist ebenso genial wie einfach. Der Kamin, in dem das Feuer durch eine Glasscheibe sichtbar ist, ist in der Lage Wasser zu erwärmen. Der Heizeinsatz verfügt im oberen Teil über einen umgebenden Behälter der mit Wasser durchspült wird. Das so erhitzte Wasser wird über eine Pumpe in einen Pufferspeicher eingeschichtet und steht somit der Warmwassererzeugung und der Heizkreisversorgung zur Verfügung. Richtig gut wird ein solches System in Kombination mit einer Solaranalage.

Gönnen Sie sich das Kaminfeuer, es ist kein Luxus, sondern ermöglicht Ihnen eine Energiesparende, wirtschaftliche und umweltfreundliche Wärmeerzeugung.